Xbox One: Das Dashboard im Überblick

Das Dashboard der Xbox One bringt einige Neuheiten und ein etwas anderes Design. Die einzelnen Kacheln sind wie jeher reihenförmig angeordnet, verändern jedoch ihre Abfolge je nachdem, welcher Spieler im Moment an der Xbox spielt. So wird nun in der Mitte des Bildschirms das zuletzt gestartete Spiel, sowie die letzten verwendeten Anwendungen angezeigt. Diese Auswahl passt sich an den jeweiligen Benutzer der Konsole an. Die Xbox erkennt nämlich wer sich im Raum befindet und prüft, ob diese Personen auf der Konsole ein Profil besitzen, und sofern dieses vorhanden ist wird es geladen, womit sich der Bildschirm, heißt die zuletzt benutzen Apps und die Spiele oder Apps die der Nutzer zu seinen Favoriten hinzugefügt hat, ändern. So können sich an einer Xbox bis zu sechs Spieler mit ihrem Xbox-Live Account gleichzeitig einloggen.

Auch die Apps „People“ oder „Achievements“ laden die Kontakte bzw. Erfolge des Profils, welches sich gerade in Benutzung befindet, und passen diese an.

xBox One - Dashboard

Xbox One – Dashboard

Die App „People“ ist die Kontakt App von Xbox-Live, diese wurde auch überarbeitet. So kann man nun nicht mehr Freunde hinzufügen, sondern Personen können dir folgen und du kannst anderen Personen folgen. Maximal kann man so 2000 Personen folgen und eine unbegrenzte Anzahl von Personen kann dir folgen. Diese sehen dann welche Spiele du gerade spielst, welche Filme du dir anguckst oder welche Erfolge du freigeschaltest hast. Der Inhalt des Feeds kann angepasst werden und aus Gründen der Privatsphäre auch von Personen verborgen werden.

Eine weiteres Feature der Xbox ist die Aufnahmefunktion. Mit dem Befehl „Xbox record that“ werden die letzten 30 Sekunden des gerade gespielten aufgenommen, gespeichert und in die Cloud hochgeladen. Wenn man längere Videos aufnehmen möchte, muss man die intergrierte „Upload“-App benutzen, welche bis zu 5 Minuten Gameplay direkt aufnehmen kann und dieses dann speichert und in die Cloud hochlädt. Man kann diese Videos, jedoch nur auf der Xbox ansehen und nicht nachher am PC anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.