Gamescom: Sony Pressekonferenz in der Übersicht

Die Sony Pressekonferenz der Gamescom 2014 ist vorbei und wir liefern euch an dieser Stelle einen kleinen Überblick, was es so alles zu sehen gab.

Zunächst einmal begann die Präsentation mit einer ganzen Reihe von verschiedenen Indie-Spielen, wie etwa „The Tomorrow Children“, dem neuen Spiel der PixelJunk Shooter Entwickler, Q-Games.

https://www.youtube.com/watch?v=NP3MUlPHwHo

Dabei handelt es sich um ein Online-Action-Adventure, mit gewöhnungsbedürftigen Erscheinungsbild. Die Figuren sehen ziemlich hölzern aus. Das Spiel soll über einen Multiplayer verfügen, der dem Multiplayer-Part von „Journey“ ähnelt. Ebenfalls sind Crafting-Elemente im oben aufgeführten Video zu sehen.

„The Vanishing Of Ethan Carter“, ist ein weiterer Indie-Titel, der bei The Astronauts entsteht. Das Mystery-Adventure weist dabei gewisse Ähnlichkeiten zum Spiel „Murdered: Soul Suspect“ auf.

„Volume“ erinnert mit dem gezeigten Gameplay ein klein wenig an die VR-Missionen aus Metal Gear Solid 2.

Im weiteren Verlauf, kündigte Dean Hall dann auch endlich eine Konsolen-Umsetzung von „DayZ“ an. Dazu gab es ja bereits etliche Gerüchte, die im Umlauf waren. Des Weiteren wurde mit „Hellblade“ ein neues Spiel von Ninja Theory, das Studio hinter “DmC: Devil May Cry”, “Enslaved: Odyssey to the West” und “Heavenly Sword”, vorgestellt.

Mit „Rime“ wurde ein Titel gezeigt, der bereits ein Jahr zuvor, auf der Gamescom 2013, erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das Spiel von Tequila Works besticht dabei besonders mit seinem wunderschönen Cel Shading Look. Mit eurem Helden, einem kleinen Jungen, müsst ihr euch sicher über die Insel bewegen, die ihr dabei frei erkunden könnt. Während dieser Erkundungen gilt es außerdem allerlei Rätsel zu lösen.

Anschließend gab es  aus diversen Spielen, namentlich „Far Cry 4“, „Destiny“ und „Metal Gear Solid 5“, einige kurze Gameplay-Szenen. Diese zeigten aber nicht sonderlich viel Neues.

„Until Dawn“ wurde auf der Pressekonferenz erneut angekündigt, diesmal für Playstation 4. Der Titel soll dabei das pure Horror-Erlebnis bieten und mit einer hübscheren Grafik aufwarten.

Einer der grafisch opulentesten Titel, die Sony heute Abend präsentierte, war definitiv „DriveClub“. Besonderen Wert legten die Entwickler, innerhalb ihrer Live-Zock-Runde, auf die Umgebung und die dazu passenden Wetter-Effekte, wie zum Beispiel Regen oder aufkommenden Nebel.

„Dead Nation“ Dead + Alien „Alienation“, das neue Spiel von Housemarque.

So ziemlich zum Ende der gesamten Sony Pressekonferenz gab es dann noch ein Video zu „WiLD“, einem Online-Survival-Adventure. Zum Spiel selbst ist bisher soviel bekannt, dass das Spielgebiet so groß sein soll wie ganz Europa, inkl. Wettersystem. Es sollen sich laufend neue Möglichkeiten ergeben, wenn man online spielt. Ständig könnte man neue Orte und sonst noch viel mehr entdecken. Dies könnt ihr wahlweise mit Menschen als auch mit Tieren erledigen.

Neben den ganzen Spiele, gab Sony zusätzlich noch neue Informationen zum Firmware-Update 2.0, für die PlaySation 4, bekannt. Dieses soll im Herbst diesen Jahres erscheinen und beinhaltet unter anderem die Möglichkeit, eure per Share-Button aufgenommen Videos direkt auf Youtube hochzuladen. Mit Share Play, einer weiteren interessanten Funktion, könnt ihr Online euren Freunden unter die Arme greifen, falls diese einmal nicht mehr im Spiel weiterkommen sollten. Ihr steuert quasi mit eurem eigenen Controller das Spiel eures Freundes, um diesen zu helfen. Das funktioniert sogar dann, wenn euer Freund das jeweilige Spiel überhaupt nicht besitzt. Gleichermaßen wurde bestätigt, dass ihr bestimmte Spiele so auch Online zusammen mit euren Freunden spielen könnt, ohne dass diese das Spiel besitzen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.