Pokemon GO: Glückspokemon sind jetzt live

Die Glücks-Pokemon wurden in Pokemon Go live geschalten. Nach einem aktuellen Update lassen sich die besonderen Exemplare über einen Tausch mit einem Freund erhalten.

Die Besonderheit: Die Glück-Pokemon benötigen weniger Sternenstaub für ein Power-Up. Daraus folgt, dass sie schneller als andere Pokémon einen hohen WP-Wert erreichen. Damit ihr den Überblick behaltet, sind die Monster im Pokédex gelistet.

Außerdem dürfen sich Spieler fortan auf Sternenstaub in Geschenken freuen.

Noch ist unklar, wie genau die Mechanik hinter den Glücks-Pokémon funktioniert. Die Community bei Pokémon Go Hub sammelt derzeit fleißig Daten, um Hintergrundinfos und Details zum Ablauf zu sammeln. Niantic selbst teilte bislang lediglich mit: „Je mehr Zeit ein Pokémon in der Box eines Trainers verbringt, desto höher ist die Chance, dass es beim Tausch zu einem Glücks-Pokémon wird.“ Dabei bleibt es ein Geheimnis, ob der Aufenthalt eines Pokémon in der Box dazu führt, dass es ein Glücks-Pokémon wird – oder nicht. Analysen der Spieler dürften aufdecken, ob es möglicherweise Kniffe gibt, mit denen sich der Erhalt der Glücks-Pokémon triggern lässt.

Mit der Einführung von Glücks-Pokémon können Geschenke neue, besondere Überraschungen enthalten. Trainer, die Geschenke an Freunde schicken, erhalten dafür fortan EP. Zudem können Geschenke künftig auch Sternenstaub enthalten. Auch diese Funktion ist inzwischen live. Es dürfte sich also lohnen, Pokémon Go zu starten. Zuvor kam es zu reichlich Kritik der Spieler. Denn Einträge im App Store und Google Play Store suggerierten, dass die neuen Funktionen – inklusive Glücks-Pokémon – bereits live seien. Spieler begannen daher fleißig mit dem Tauschen ihrer Monster, obwohl das Feature im Spiel noch nicht aktiv war. Der entsprechende Hinweis von Niantic folgte zu spät. Jetzt kann das große Tauschfest jedoch beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.